Vorstellung der Schule und der Schüler

Damit sich die Partnerschüler im Vorfeld des ersten Projekttreffens kennen lernen können hat jede Schule Videos erstellt. Jeder Schüler hatte die Aufgabe sich auf englisch kurz vorzustellen. In einem weiteren Video stellten die Schüler ihre Schule vor. Die Videos wurden intern auf dem Twinspace des Projekts veröffentlicht. Durch die ersten Eindrücke wurde die Vorfreude auf die persönlichen Begegnungen weiter gesteigert.

Wahl eines Logos für das Projekt

Bis Ende Dezember hatten die Schülerinnen und Schüler der drei Partnerschulen Zeit ihre Kreativität auszuleben und Vorschläge für ein gemeinsames Logo zu erarbeiten. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler bei einer Online-Anbstimmung ihren Favoriten aus 25 Vorschlägen wählen. Die Gewinnerin des Logo-Wettbewerbs ist Elisa mit ihrem per App erstellten Logo:

Auftakt zum Projekt MESICS – erstes Projekttreffen in Neu-Ulm/Pfuhl

Die Klasse 8c nimmt im Schuljahr 2018/19 an einem von der europäischen Union geförderten Erasmus+ Projekt teil.

Gemeinsam mit den Partnerschulen aus Marratxí auf Mallorca und Ailly sur Noye in Frankreich bearbeiten die Schülerinnen und Schüler Fragestellungen zum Thema „Mens sana in corpore sano – staying healthy in school“. Dabei geht es um die Erarbeitung von kurzen Übungen für Bewegungspausen die im Unterricht eingesetzt werden können um die Konzentration und Gesundheit zu fördern. Weiter sollen sich die Schüler mit sinnvoller Ernährung während des Schultages befassen und sich auch mit ihrer psychischen Gesunderhaltung beschäftigen. Bei einem ersten Projekttreffen Anfang November 2018 in Pfuhl konnten unsere Schüler die beteiligten Lehrkräfte der Partnerschulen kennen lernen und erste Schritte für ein Gelingen des Projekts gemacht werden.